Schnorcheln mit Kontaktlinsen

Für alle mit einer Sehschwäche die schnorcheln wollen, gibt es neben der Lösung einer Taucherbrille mit angepassten Brillengläsern, noch eine weitere Möglichkeit. Kontaktlinsen. Viele glauben zwar noch Unterwasser könnte man durch die Lichtbrechnung besser sehen, jedoch stimmt das nicht. Gegenstände werden größer oder kleiner aussehen, jedoch nicht schärfer. Deswegen muss eine Lösung her und mit Kontaktlinsen, gibt es eine geeignete und kostengünstige. Jedoch gibt es einiges vor dem kauf zu beachten.

schnorcheln-mit-kontaktlinsen
©Ishan @seefromthesky – Unsplash.com

Schnorcheln mit Kontaktlinsen – Das sollte beachtet werden

Der nächste Urlaub steht vor der Tür und der Schnorchelausflug ist auch schon geplant? Dann müssen jetzt nur noch Kontaktlinsen her.

Es kann unterschieden werden zwischen:

  • Weichen Kontaktlinsen
  • Harte Kontaktlinsen

Das Problem bei den weichen Kontaktlinsen ist, das sie wesentlich empfindlicher reagieren auf Schmutz und andere kleine Teilchen die sich im Wasser befinden können. Außerdem schädigt das Meerwasser die Kontaktlinsen, wodurch beim Tauchen oder Schnorcheln Probleme entstehen könnten. Nach dem Tauchgang sollten die Linsen entsorgt werden, falls sie mit Wasser in Berührung gekommen sind. Ansonsten könnten eine geeignete Wahl Tageslinsen sein. Diese sind günstig im Erwerb und können ohne Bedenken nach einmaliger Benutzung entsorgt werden.

Harte Kontaktlinsen sitzen nicht so fest auf dem Auge wie weiche Kontaktlinsen und sind wesentlich preisintensiver. Bei Wasserkontakt kann es passieren das diese Linsen einfach aus dem Auge gespült werden. Bei den vergleichsweise hohen Kosten, sollten vor dem nächsten Tauchausflug weiche Linsen gekauft werden und am besten Tageslinsen.

Fazit: Schnorcheln mit Kontaktlinsen

Egal ob weiche oder harte Kontaktlinsen, beide eignen sich zum Tauchen und Schnorcheln. Wer auf Nummer Sicher gehen will kauft sich vor dem nächsten Urlaub genügend Tageslinsen. Das wichtige Für Kontaktlinsenträger ist eine passgenaue Tauchermaske. Bartträger müssen besonders vorsichtig sein, da durch den Bart die Tauchmaske nie komplett aufliegen kann. Dabei ist das Risiko vom eindringenden Wasser besonders hoch. Beim Auftauchen kann es durch die Druckveränderung zu einer Bläschenbildung unter der Kontaktlinse in der Tränenflüssigkeit. Mit ein paar mal blinzeln verschiedenen die Bläschen wieder. Wer keine Tageslinsen kauft ( was wesentlich hygienischer ist), sollte seine Linsen nach dem Schnorcheln gründlich reinigen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*